"));

Mittwoch, 18. September 2013

Wahlrecht ab 16 - die Ersten dürfen am 22. September an die Urne

Die Qual der Wahl

buergerentscheid

Weinheim, 09. September 2013. (red/ae) In Mannheim, Weinheim und Hirschberg treten am 22. September erstmalig auch die Unter-18-Jährigen an die Wahlurne. Das Wahlrecht ab 16 gibt den Jugendlichen die Möglichkeit an politische Entscheidungen mitzuwirken. Die grün-rote Landesregierung erhofft sich dadurch, die Jugendlichen näher an die Politik heranzuführen.

[Weiterlesen...]

Grüne werfen Direktor des Regionalverbands Verletzung des Neutralitätsgebots vor

“Kritik nicht nachzuvollziehen.”

Buergerentscheid_Schlusche_zitat

Aufgrund dieses Zitats wirft der Landtagsabgeordnete Uli Sckerl dem Verbandsdirektor Ralph Schlusche eine Verletzung des Neutralitätsgebots vor. (Quelle: Informationsbroschüre der Stadt Weinheim)


Weinheim, 07. September 2013. (red/aw) Eine weitere Diskussion rund um die Bürgerinformtaionsbroschüre zum Bürgerentscheid ist entbrannt, nachdem die Grünen dem Direktor des Regionalverbands Rhein-Neckar, Ralph Schlusche, die Verletzung des Neutralitätsgebots vorwurf. Grund dafür war eine Stellungnahme in der Broschüre , die auf der Befürworter-Seite zu finden ist. Der Landtagsabgeordnete Hans-Ulrich Sckerl kritisierte, dass die Aussage den Meinungsbildungsprozess beeinflussen könne. Ralph Schlusche selbst wurde von den Grünen zu dem Vorwurf nicht kontaktiert. Wir haben bei ihm nachgefragt. [Weiterlesen...]

Klarer, glatter Schnitt.

Mutwillige Zerstörung des Banners der Bürgerinitiative “Rettet die Breitwiesen”

Breitwiesen_Banner_ Buergerinitiative-0300

Das Entsetzen der engagierten Mitglieder der Bürgerinitiative ist groß. Und der Banner kaputt. Foto: Bürgerinitiative “Rettet die Breitwiesen”

Weinheim, 03. September 2013. (red/pm) Die Bürgerinitiative “Schützt die Weinheimer Breitwiesen” ist entsetzt. Ein wertvolles, großes Plakat an der Mannheimer Straße, Nähe Krankenhaus, hat man in der vergangenen Nacht zerschnitten. Dies läßt sich eindeutig aus der scharfen Trennlinie schließen und wurde so von der Polizei bestätigt. [Weiterlesen...]

Die heiße Phase vor dem Bürgerentscheid am 22. September läuft

Von wegen “Wir-Gefühl”: Bürgerentscheid spaltet die Stadt

Weinheim-Breitwiesen-Feld-geerntet-20130828-002-3306

Weinheim, 03. September 2013. (red/aw) Mittlerweile müsste jeder Wahlberechtigte in Weinheim die Informationsbroschüre zum Bürgerentscheid erhalten haben. Die Stadt hat somit ihre Pflichtbeitrag zur öffentlichen Meinungsbildung erfüllt. Bald also sind Sie dran. Am 22. September bestimmen Sie die weitere Gewerbeentwicklung in Weinheim mit. Sie sind noch unentschlossen? Kein Wunder, denn seit Monaten hauen sich Befürworter und Gegner des Flächentauschs die Argumente um die Ohren. Mit dem Ergebnis, dass die Stadt zweigeteilter ist denn je. Auch innerhalb der Fraktionen brodelt es inzwischen. [Weiterlesen...]

Eva-Gesine Wagner ließ Sandstein-Skulptur vor Ort entstehen

“Undine mit Herz” erfreut nun Miramar-Besucher

Skulptur_Miramar_28082013-7889

Die Künstlerin Eva-Gesine Wegner und Miramar-Geschäftsführer Marcus Steinhart präsentierten stolz die neueste Skulptur auf dem Gelände des Freizeitzentrums.

Weinheim, 28. August 2013. (red/aw) Am Vormittag präsentierte das Miramar seinen Gästen und der Presse stolz das neueste Kunstwerk auf dem Gelände des Freizeitbades. Die “Undine am See” entstand in zwei Wochen Handarbeit aus einem naturbelassenem Gelbsandstein und ist nun ein weiteres Anschauungsstück für die Besucher des Saunageländes. Die Bildhauerin Eva-Gesine Wegner arbeitet schon über dreißig Jahre mit Natursteinen und lässt sich stets von Natur und Umgebung bei der Entstehung ihrer Werke beeinflussen. “Ein Risiko, dass sich gelohnt hat”, findet Miramar-Geschäftsführer Marcus Steinhart. [Weiterlesen...]

Höchststrafe liegt bei sechseinhalb Jahren

Sechsköpfige Einbrecherbande verurteilt

Gelcih zweimal brach die Bande in das selbe Haus ein und stahlen Schmuck, Münzen und auch eine Waffe. Heute wurde der Prozess fortgesetzt,

Die Angeklagte steckten tief im Drogenmilieu und nutzen die geklaute Ware häufig, um sich von dem Verkaufserlös Betäubungsmittel zu beschaffen.

Mannheim/Weinheim/Hemsbach, 28. August 2013. (red/aw) Am vergangenen Freitag fiel das Urteil im Prozess gegen die Einbrecherbande, die für über zwanzig Einbrüche zwischen Hemsbach und Weinheim verantwortlich ist. Die 27 Anklagepunkte reichten von schwerem Bandendiebstahl und die Beihilfe dazu über Hehlerei bis hin zu bewaffnetem Raubüberfall. Jetzt wurden die sechs Männer im Alter zwischen 18 und 37 Jahren zu Haftstrafen verurteilt. Das höchste Strafmaß lag bei sechs Jahren und sechs Monaten Freiheitsstrafe. Das jüngste Mitglied der Bande erhielt zwei Jahre auf Bewährung. Die Motive für die zahlreichen Einbrüche der Männer lagen in ihrer Drogensucht. Insgesamt entstand bei den Raubzügen ein Schaden in Höhe von 200.000 Euro. [Weiterlesen...]

Der Kampf um die Stimmen hat begonnen: Alle Kommunikationskanäle werden bedient

Endspurt für den Bürgerentscheid “Breitwiesen”

breitwiesen_buergerinitiative_marktplatz

Weinheim, 19. August 2013. (red/aw) Es ist nur noch gut einen Monat Zeit bis zum Bürgerentscheid und die Stadtverwaltung nimmt in ihrer Informationskampagne Fahrt auf. YouTube-Videos, Facebook-Chat und Co. sollen dazu dienen, die Bürgerinnen und Bürger zu einem “Nein” am Wahltag zu bewegen. Die Bürgerinitiative “Rettet die Breitwiesen” hält kräftig dagegen. Erst am vergangenen Samstag lud sie zu einer Kundgebung auf dem Weinheimer Marktplatz und führte Interessierten anschaulich vor, dass “Schafe nun mal keinen Beton fressen”. Der Kampf um die Stimmen für oder gegen ein neues Gewerbegebiet in Weinheim ist damit endgültig eröffnet. [Weiterlesen...]

Gemeinderat beschließt Aufnahme in örtliche Bedarfsplanung ab 2014

Freudenberg baut betriebsnahe Kindertagesstätte

kita-

Das Ziel zur Erfüllung des Rechtanspruchs auf Kindebetreuung fest im Blick: Der Gemeinderat bewilligt die Aufnahme in die Bedarfsplanung der neuen betriebsnahen Kindertagesstätte von Freudenberg und Postillion. (Archivbild: Stadt Weinheim)

Weinheim, 22. Juli 2013. (red/aw) Die Firma Freudenberg plant den Neubau einer betriebsnahen Kindertagesstätte in der Viernheimer Straße. Eine betriebsinterne Umfrage ergab, dass 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Interesse an einem solchen Angebot hätten. Träger der Einrichtung soll der Postillion e.V. werden. Um Planungssicherheit zu erhalten, stellte dieser bei der Verwaltung den Antrag, die entstehenden Krippen- und Kindergartenplätze in die Bedarfsplanung mit aufzunehmen. Der Gemeinderat stimmte diesem, unter dem Vorbehalt zu erfüllender Rahmenbedingung, in seiner Sitzung am 17. Juli 2013 zu. [Weiterlesen...]

Gemeinderat stimmt der Übernahme durch Dritte grundsätzlich zu

TSG bald Betreiber des Sepp-Herberger-Stadions?

Weinheim, 22. Juli 2013. (red/aw) Der Weinheimer Gemeinderat stimmte in seiner Sitzung, am 17. Juli, der Übernahme des Betriebs des Sepp-Herberger-Stadions durch einen Dritten grundsätzlich zu. Eine Entscheidung, die vielleicht schon bald die TSG 1862 Weinheim von der “Hauptnutzerin” des Statdions zur “Betreiberin” aufsteigen lassen könnte. Die Verwaltung wurde beauftragt die Verhandlungen mit der TSG unter Berücksichtigung gewisser Rahmenbedingungen weiterzuführen. [Weiterlesen...]

Gemeinderat erhält Bericht über den Vollzug des Haushaltsplans 2013.

Stadtverwaltung beurteilt Haushaltsentwicklung positiv

Weinheim 22. Juli 2013. (red/aw) Die Stadtverwaltung, allen voran Kämmerer Jörg Soballa, zeigte sich am vergangenen Mittwoch, den 17. Juli, erfreut über die positive Entwicklung des Weinheimer Finanzbudgets. Wie aus dem Bericht des Kämmerers hervor ging, ist im laufenden Haushaltsjahr 2013 mit einer finanzielle Verbesserung von rund 1,9 Millionen Euro zu rechnen. Der Rücklagenstand der Stadt könnte demnach am Ende des Jahres auf die Rekordhöhe von rund 23 Millionen Euro anwachsen. [Weiterlesen...]

Gemeinderat vergibt Auftrag für Regenrückhaltebecken

Mehr als 2,1 Millionen Euro für Vorhaben am Hammerweg

Weinheim, 22. Juli 2013. (red/aw) Der Gemeinderat vergab in seiner Sitzung, am 17. Juli, den Auftrag für die Bauarbeiten des ersten Bauabschnitts des Regenrückhaltebeckens am Hammerweg. Der Zuschlag ging an die Leonhard Weiss GmbH & Co. KG aus Satteldorf. Sie gaben mit 2.168.675,62 Euro das wirtschaftlichste Angebot ab. [Weiterlesen...]

U. a. rund 2.000 Quadratmeter an das Autohaus Ebert

Stadt verkauft Grundstücke im Wert von über 400.000 Euro

Weinheim, 22. Juli 2013. (red/aw) Der Gemeinderat stimmt in seiner Sitzung am vergangenen Mittwoch, den 17. Julo 2013, gleich zwei Grundstückverkäufen zu. Er bewilligte den Verkauf eibes Grundstücks an der Lorscher Straße an das Autohaus Ebert für insgesamt 306.350,00 Euro und den Verkauf eines Anwesens in der Eisleberstraße an die derzeitig Erbberechtigte für einen Kaufpreis von 102.966,40 Euro. [Weiterlesen...]

Gemeinderat stimmt Änderung des Durchführungsvertrags zu

Statt Büros: Mehr Wohnungen in der “Leibnizstraße Nord”

Weinheim, 22. Juli 2013. In den Neubauten des Bereichs “Leibnizstraße Nord” sollen nun statt Büros doch mehr Eigentumswohnungen geschaffen werden. Der Investor Jürg Schrembs stellte daher einen Antrag auf Änderung des Durchführungsvertrags bei der Stadtverwaltung. Die entstehenden Wohnungen haben eine Größe von mindestens 42,82 Quadratmetern, was einer Unterschreitung der ursprünglich gefordertern 60 Quadtratmeter Wohnfläche entspricht. Die Genehmigung einer Umplanung der ausgesprochenen Baugenehmigung musste daher ebenfalls durch den Gemeinderat erfolgen. [Weiterlesen...]

Über 2 Millionen Euro kostet die Stadt das Vorhaben

Gemeinderat stellt Weichen für S-Bahn

Weinheim, 22. Juli 2013. (red/aw) Der Gemeinderat der Stadt Weinheim hat am vergangenen Mittwoch, in seiner Sitzung am 17. Juli, die Weichen für die neue S-Bahn gestelt. Einstimmig stimmte das Gremium der Entwurfsplanung für den Ausbau des Hauptbahnhofs und der aktuellen Kostendarstellung zu. Auch der neue Westbahnsteig in Lützelsachsen sowie ein Haltepunkt der S-Bahn in Sulzbach wurden beschlossen. Die städtische Kostenbeteiligung an diesem Vorhaben beläuft sich auf rund zwei Millionen Euro. [Weiterlesen...]

Nach dem plötzlichen Tod von Hals Salbinger

Heide Maser (CDU) neue Ortsvorsteherin in Oberflockenbach

Weinheim, 22. Juli 2013. (red/aw) Der Gemeinderat wählte in seiner Sitzung am 17. Juli 2013 eine neue Ortsvorsteherin für Oberflockenbach. Gewählt wurde Heide Maser (CDU), bisher stellvertrende Ortsvorsteherin. Die Wahl musste nach dem plötzlichen Unfalltod von Hans Salbinger durchgeführt werden. Heide Maser hatte das Amt zwischenzeitlich bereits kommissarisch inne . [Weiterlesen...]